Wie Covid den Tante Emma Laden um die Ecke verändert hat

April 16, 2021
Insights

Covid hat eine neue Welt eingeführt. Schnell war ein wesentlicher Schritt des altmodischen Einkaufs nicht mehr vorhanden: der Gang in die Geschäfte. Plötzlich finden sich Geschäftsinhaber in einer Situation wieder, die es so noch nie gab. Eine, die neue Wege erfordert, um Produkte zu verkaufen und überhaupt relevant zu bleiben. Mit Kunden in Kontakt zu treten und ein Einkaufserlebnis zu bieten, ist komplizierter geworden als je zuvor. Oder doch nicht? 

Digitale Unternehmen auf der ganzen Welt haben sich schon längst an diese neue, virtuelle Online-Welt gewöhnt. Alles begann mit der Erfindung des Internets und was danach kam, war eine Welle von Innovationen und der Beginn eines massiven Wirtschaftszweiges, der sich in dieser Welt abspielte. Was jetzt passiert, ist aber nur zum Teil auf covid zurückzuführen. Wir haben eine mehr und mehr digitale Welt. Das bedeutet auch unendlich viele neue Möglichkeiten, aber viele Unternehmen haben den Anschluss noch nicht gefunden, wie sich herausstellt. Wird das Leben nach covid wieder normal werden, und wir alle zum persönlichen Einkaufen zurückkehren? Die brutal ehrliche Antwort lautet wahrscheinlich "Nein". Warum ist das so?

Vor covid hat vor allem die jüngere Generation der Menschen bis 28-30 online eingekauft. Diese Generation hat ihre Teenagerzeit in einer Ära verbracht, in der das Internet seinen ersten Atemzug getan hat. Kurzum: Das Internet war und ist für sie nichts Neues. Sie sind flüssig darin. Durch covid beginnen aber auch immer mehr Menschen mittleren Alters und sogar ältere Menschen das Internet zu nutzen. Das bedeutet auch, dass sie beginnen, die Vorteile davon zu erkennen. Warum einen Termin über das Telefon buchen, wenn man ihn auch bequem online buchen kann, für den Kunden. Warum zu einem Laden fahren, der kilometerweit entfernt ist, wenn man die Sachen einfach im Online-Shop kaufen und sich liefern lassen kann. Diese neue Welt betrifft nicht nur die Geschäftswelt des Handels, sondern alle Bereiche der Wirtschaft. Kurzum: Die Menschen wollen ihr Haus nicht mehr verlassen. Was bedeutet das für Sie? 


Hier sind einige einfache Schritte, die Sie tun können, um mit dieser neuen Welt zu gehen. 

  1. Bringen Sie Ihre Website auf den neuesten Stand! Seien es Öffnungszeiten, Informationen über Ihr Geschäft und Ihre Produkte oder wie Ihre Dienstleistungen funktionieren - die Leute wollen Sie finden und nicht einfach nur im Dunkeln tappen.
  2. Haben Sie einen Online Shop 
  3. Bieten Sie Onlinebuchungen für die Beratung an. Damit können Kunden auch Termine für Click&Meet und Click&Collect buchen. 
  4. Bringen Sie Ihr Branding auf den neuesten Stand! Persönlichkeit zählt. Heute mehr denn je. Sich nicht von Angesicht zu Angesicht zu treffen, bedeutet nicht und sollte nicht bedeuten, dass die Persönlichkeit auf dem Weg verloren geht.
  5. Marketing, Marketing, Marketing! Ihre Konkurrenz ist nicht mehr nur der Laden um die Ecke. Plötzlich konkurrieren Sie mit Hunderten von Unternehmen. Das heißt aber nicht, dass Sie eine riesige Kampagne fahren müssen. Klein anfangen ist hier oft der bessere Weg. Lassen Sie Ihre bestehenden Kunden wissen, dass Sie jetzt digital sind. 

Diesen Artikel teilen.

Accept cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Informationen zu unserer Cookie-Policy.